Veröffentlicht in Genähtes, MeMadeMittwoch

Freizeit-MMM

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser! 🙂

Schön, dass ihr wieder hier bei mir vorbeischaut.

Ich hatte euch ja eigentlich endlich mal wieder etwas ansprechendere Fotos versprochen und nicht immer dieselben Balkonfotos. Sorry… Es soll aber wohl einfach nicht sein, dass ich Outdoor-Fotos von meinem neuen Freizeitshirt mache. Entweder hat das Wetter in den letzten Tagen nicht mitgespielt oder ich hatte keine Zeit zum Fotografieren. Beim nächsten MMM gibt’s dann aber hoffentlich wirklich schönere Fotos! Da werde ich euch nämlich (endlich) das Outfit zeigen, das ich für die Hochzeit genäht habe, zu der wir am kommenden Samstag eingeladen sind.

Nun aber zu heute: Im letzten Sommer, als ich noch nicht so richtig mit dem T-Shirtnähen angefangen hatte, habe ich noch ein paar Basicshirts gekauft. Ihr wisst schon, diese billigen einfarbigen, die es im Doppelpack um sehr wenig Geld gibt. Und denen man auch ansieht, dass sie nicht allzuviel Geld gekostet haben. Die Seitennähte bleiben nicht an der Seite, sondern sind irgendwie verdreht und der Stoff ist so dünn, dass er schon beim ersten Mal tragen kleine Löcher bekommt. Seeehr toll… Aber da ich damals bereits vorhatte, mir in Zukunft – sollte es gelingen – selbst T-Shirts zu nähen, wollte ich nicht mehr viel Geld für Kaufshirts ausgeben.

Eines dieser T-Shirts hat nun also 2-3 winzige Löchlein vorne und da ich es deshalb nicht mehr gern anziehe, musste Ersatz her. Ein einfaches graues T-Shirt, kurze Ärmel, vielseitig kombinierbar. Das war der Plan. Herausgekommen ist ein nicht ganz einfarbiges, nicht ganz stinklangweiliges, aber trotzdem vielseitig einsetzbares Shirt. 🙂 Wieder mal nach meinem modifizierten Ella-Liv-Schnitt (Pattydoo) mit stark gekürzten kurzen Ärmeln. Die Ärmel habe ich außerdem ein bisschen weiter zugeschnitten als im Original.

Den grauen Stoff habe ich mit pinken Hals- und Ärmelbündchen aufgepeppt. Außerdem gibt’s noch kontrastfarbige Nähte und – Trommelwirbel – erstmals eine Negativapplikation: ein pinkes Herz aus demselben Jersey wie die anderen Farbakzente. Das Herz könnte ein kleines bisschen weiter unten sitzen, aber ansonsten bin ich mit dem T-Shirt sehr glücklich. Die Saumnaht ist ungeplanterweise zweifarbig geworden: Der pinke Faden hat nicht mehr für die ganze Zwillingsnaht gereicht, es war Samstagnachmittag und ich hatte keine Lust, ins Stadtzentrum zu fahren, um einen neuen Faden zu kaufen. Also habe ich die Naht kurzerhand zweifarbig grau-pink genäht. 🙂

Mit meinem neuen Freizeitshirt war ich am Wochenende unterwegs und werde es jetzt, wo die Fotos endlich gemacht wurden, in die Waschmaschine stecken. Mal schauen, ob sich der graue Stoff bei der Applikation durch das Waschen noch etwas aufrollt. Übrigens: Passt das T-Shirt nicht auch perfekt zu den Blumen auf meinem Balkon? 😉

So, jetzt habt ihr’s geschafft. 🙂 Schnell noch einen Link zum MMM, wo ihr wieder jede Menge toller MeMade-Outfits findet und wo ich mich später auch wieder inspirieren lassen werde. Heute begrüßt uns dort Katharina von sewing addicted in einem sommerlichen Anlasskleid. Außerdem verlinke ich noch zu AfterWorkSewing, das ich gerade entdeckt habe. Habt einen schönen Tag und danke für’s Lesen!

Advertisements

8 Kommentare zu „Freizeit-MMM

Und was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s