Veröffentlicht in Genähtes, MeMadeMay16, MeMadeMittwoch

MMM im neuen Frühlingskleid

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,

endlich bin ich auch mal wieder beim MMM dabei. Heute mit einem neuen Kleid, das eigentlich schon seit ein paar Wochen auf seinen ersten Einsatz wartet.

Anfang des Jahres habe ich mir das Buch „Kleider nähen“ von Tanya Whelan gegönnt. Das Baukastenprinzip finde ich sehr spannend und da ich für die Hochzeit meiner kleinen Schwester diesen Samstag sowieso ein Kleid aus Webware nähen wollte, habe ich mit einem Probekleid angefangen, das in etwa dem Kleid für die Hochzeit entspricht. Dieses gibt’s dann nächsten Mittwoch zu sehen. 🙂

Ich habe ein einfaches bürotaugliches Kleid genäht: das Basisoberteil kombiniert mit einem leicht ausgestellten Rock. Den Rock hatte ursprünglich als geraden Rock geplant, aber ich habe ihn dann doch leicht A-linienförmig abgeändert (im Buch wird übrigens genau beschrieben, wie man aus einem geraden Rock die Abnäher rausnimmt und einen A-Linienrock macht).

Das Oberteil war am Rücken etwas zu lang bzw. haben sich am oberen Rücken zu viele Falten gebildet. Am bereits zugeschnittenen Kleid habe ich einfach zwei waagrechte Abnäher eingebaut – vermutlich nicht die optimalste Lösung, aber es hat mehr oder weniger funktioniert. Natürlich habe ich diese Änderung dann auf das Schnittteil übertragen, sodass beim Kleid für die Hochzeit keinerlei Probleme mit zu vielen Falten bestehen. Vorne habe ich die Brustabnäher etwas höher gesetzt und die Taillenabnäher mehr zur Mitte verlegt. Die Brustabnäher sind bei diesem Kleid ein wenig zu hoch, beim Kleid für die Hochzeit habe ich sie wieder nach unten versetzt.

Außerdem habe ich die Taillennaht um 1,5 cm nach oben versetzt: original zusammengenäht war sie mir etwas zu tief angesetzt, sodass ich einfach 1,5 cm neben der Naht noch eine gesetzt habe. Nicht unbedingt professionell, aber es passt, finde ich. Für den Saum sind im Schnittmuster 7 cm enthalten. Damit wäre es mir das Kleid aber gefühlt etwas zu kurz geworden (weil ich den Rock ja schon 1,5 cm an der Taille gekürzt habe), sodass ich nur mehr 4 cm umgeschlagen habe.

Da mir das Kleid so etwas zu eintönig ist, werde ich noch einen farbigen Gürtel besorgen. Bis dahin muss es auch ohne Gürtel gehen.

Abschließend noch kurz was zur genähten Größe: Ich habe oben bis unter die Brustabnäher Gr. 32 gewählt, die bis zur Taille in Gr. 36 ausläuft. Ach ja, das Kleid wird hinten mit einem nahtverdeckten Reißverschluss geschlossen. Die Farbe des Stoffes ist auf dem letzten Bild recht gut getroffen, es ist ein weiß meliertes Grau.

Mein neues Frühlingskleid schicke ich jetzt zum MeMadeMittwoch und zu AfterWorkSewing. Und per Instagram ist es auch schon bei #MeMadeMay #MMMay16 zu finden. Wer mir dort folgen möchte: unter @brigittethurner zeige ich dort mehr oder weniger täglich meine Outfits jetzt im MeMadeMay.

Habt noch einen schönen sonnigen Tag!

P.S.: Die Fotos sind kurz vor 7 Uhr morgens innerhalb weniger Minuten entstanden. Interessant, wie unterschiedlich das Licht und die Farben der Bilder jeweils geworden sind!

Technisches: Schnittmuster aus „Kleider nähen“, Basisoberteil in Gr. 32/36, Abnäher + Taillennaht versetzt, leicht ausgestellter Rock in Gr. 36
Stoff: Reststück aus einem Stoffgeschäft vor Ort, vermutlich mit Leinenanteil, da er sehr leicht ist und vor allem leicht knittert (bügeln hilft kaum!)

Advertisements

2 Kommentare zu „MMM im neuen Frühlingskleid

Und was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s