Veröffentlicht in Genähtes, MeMadeMay16, MeMadeMittwoch

Hochzeitsgastkleid

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser!
Wie schon am Sonntag angedeutet, gibt’s heute ein paar Fotos und Infos zum Kleid, das ich bei der Hochzeit meiner Schwester am Samstag getragen habe.

Es ist ein Kleid aus dem Buch „Kleider nähen“ von Tanya Whelan, über das ich hier schon kurz geschrieben habe. Nach dem Probekleid, das ich letzte Woche gezeigt habe, habe ich für das Hochzeitsgastkleid den Rock übernommen und beim Oberteil den Ausschnitt geändert. Ursprünglich wollte ich ja einen Wasserfallausschnitt haben, aber da ich dazu den Stoff um 45° gedreht zum Fadenlauf hätte zuschneiden müssen, wäre das Muster im Vergleich zum übrigen Kleid verdreht gewesen. Das hätte wohl ziemlich schräg ausgesehen… 😉

Also sollte es ein geschlitzter Ausschnitt werden. Im Buch gibt es dafür das Schnittmuster für den Ausschnitt, den man zum Basisoberteil kombinieren kann. Leider gibt es aber keine Anleitung, wie man das dann alles am besten näht, damit es auch wirklich nach einem eleganten Schlitz aussieht. Mangels Erfahrung mit Schlitz-Nähen und da ich nicht sooo viel Zeit zum Probieren und Nähen hatte wie ich wollte (die Hochzeit ist ja so unerwartet gekommen wie Weihnachten… 😉 ), habe ich improvisiert und gepfuscht und irgendwie ist das Ergebnis fast so geworden wie beabsichtigt. Ich musste zwar beim Tragen den Beleg des Ausschnitts 2-3 Mal wieder an Ort und Stelle zupfen, aber das war ok.

 (Fotos sind anklickbar)

Für das Kleid habe ich einige Komplimente eingeheimst und die erstaunten Blicke nahmen jeweils noch zu, als die „Partnerlook-Krawatte“ meines Mannes entdeckt wurde. 🙂

Noch kurz etwas zur genähten Größe: Wie beim Frühlingskleid von letzter Woche habe ich auch hier das Oberteil in Gr. 32 auslaufend bis Gr. 36 an der Taillennaht zugeschnitten. Da es mit den vorgesehenen 1,5 cm Nahtzugabe an der Taille etwas zu anliegend saß (und ich ausreichend Platz für das Essen bei der Hochzeit haben wollte), habe ich die Seitennähte dort nur füßchenbreit genäht. So sitzt das Kleid sehr angenehm; die Falten auf dem Bild mit meinem Mann sind nicht da, weil das Oberteil zu eng ist oder so, sondern weil mir der Fotograf nicht gesagt hat, dass ich sie zurechtzupfen sollte. 😉

Der Stoff ist übrigens ein komplett synthetischer Blusenstoff, den ich bei Alles für Selbermacher vor ein paar Monaten bestellt habe. Ich liebe die Farbe und das Muster, das Synthetische ist jedoch weniger toll – der Rock klebt an den Beinen (ok, mit Strumpfhose am Samstag zum Glück nicht) und wäre es noch etwas wärmer gewesen, hätte ich bestimmt deutlich mehr geschwitzt.

Am Vormittag und Abend habe ich zum Kleid meine elegante Coco getragen, die ich vor etwa einem Jahr für eine andere Hochzeit genäht habe. Zwei Wochen vor der Hochzeit habe ich dann noch dezent silbrige Pumps gefunden, die sich perfekt ins Outfit eingefügt haben. Eigentlich wollte ich auch noch den silbrigen Gürtel tragen, den ich zur Spitzen-Ella genäht habe, aber irgendwie saß er am Samstag nicht richtig und deshalb musste er daheim bleiben.

Langer Rede kurzer Sinn: Ich bin mit meinem Kleid sehr zufrieden, habe mich darin wohlgefühlt und wir haben eine wunderschöne Hochzeit gefeiert.

Jetzt aber ab mit dem Kleid zum MMM und zu AfterWorkSewing. Habt einen schönen Tag!

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Hochzeitsgastkleid

  1. Sehr hübsches Kleid, auch der Stoff gefällt mir sehr und der Ausschnittschlitz ist ein nettes Detail. Kein Wunder, dass du in deinem Kleid aufgefallen bist, denn ich finde, es steht dir prima. Die passende Kravatte für den Partner ist eine nette Idee.
    LG von Susanne

    Gefällt mir

  2. Wunderbar gelungen ist Dein Outfit! Das Kleid ist besonders schön, der Stoff ganz zauberhaft. Tolle Idee mit der Partner-Krawatte. Eine Krawatte zu nähen ist ja auch nicht so einfach, denke ich. Toll gemacht. LG Kuestensocke

    Gefällt mir

Und was meinst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s